Süsskram


ERDBEER Softeis

70g Xucker pulverisieren

400g Erdbeeren (gefroren) dazu, und klein mixen.

3 frische Eiweiss dazu geben (Eigelb hat die Fellschnauze bekommen)!

Alles kurz mixen

Dann 2,5 Min fluffig mixen.

Ergibt so eine Art Softeis - übrigens ein riesen Berg

Wir haben zu dritt gegessen und die Hälfte noch eingefroren


Quark-Zitronen-Kokos Sorbet

 

300 g Quark 0,2%

150 ml Zitronensaft

175ml Alpro Kokosmilch 

5 EL PuderXucker

 

alles gut vermischen und in die Eismaschine füllen

 


zitronensorbet

200 ml Wasser

150ml Zitronensaft

150g Joghurt

100g Puderxucker

 

alles miteinander vermischen und für 20-25 Min in die Eismaschine geben oder in eine Plastikbox geben und jede halbe Std umrühren.


* heidelbeer Pavlova*

2 Eiweiss

1 PriseSalz

100 Xucker

 

1 Teelöffel Zitronensaft

Heidelbeer-Quarkfüllung

500 ml Quark 0,2%

1 Schale Heidelbeeren

Vanille aus der Mühle

 2 EL Xucker

 

 

Die Eiweisse sehr steif schlagen (6 min) danach die hälfte des Xuckers dazu und 8 min weiterschlagen - den Zitronensaft gemeinsam mit dem restlichen Xucker zum Schnee geben - nochmals 5 min schlagen

2 Backblech mit Backpapier belegen - einen kleinen Tortenring aufstellen und die masse in den Tortenring einfüllen - alles gut glatt streichen und dann mit einem Messer das zuvor in kaltes Wasser getaucht wurde den rand lösen - Tortenring abziehen und den rand glattstreichen

backen...

Im vorgeheizten Backofen bei 150 grad 20 min backen dann die Temperatur auf 120 grad senken die Backofentür einen kleinen Spalt öffnen ( Kochlöffel reinstecken) und weitere 90 min backen - das Baiser am Blech im ausgeschalteten Ofen vollständig auskühlen lassen ( so trocknet es gründlich durch)

 

Heidelbeer-Quark Füllung

Quark mit 2 EL Xucker und Vanille aufschlagen - Heidelbeeren waschen und auf Küchenrolle gut abtropfen lassen. Heidelbeeren zur Quarkmasse geben und gleichmäßig unterheben - die Quark-Heidelbeermasse auf das Baiser geben und glattstreichen

servieren...

Mit einigen Heidelbeeren und Minzblättchen dekorieren 

 


SchokoKick

 

 

2 Eiweiß (13g) sehr steif schlagen

160 g Magerquark

1EL entölter Kakao

1 TL Zimt

Stevia/Xucker nach Geschmack

 

Magerquark mit dem Kakao,Zimt und Stevia cremig rühren, das Eiweiß unterheben


Käsekuchen mit Baiser und geschmortem Apfel-Zimt-Kompott

 

Für die Käsekuchen-Muffins:

2 Eier

2 El Quark

1 Hub Proteinshake Vanille

1-2 EL Xucker

1 EL Backpulver

Alles verquirlen (wenn Zeit ist gerne das Eiweiß separat steif schlagen) und in Silikon-Muffin-Förmchen füllen (ergibt 6 Stück)

Dann bei ca. 150 Grad ca. 20-30 Min. backen

 

Baiser:

siehe Rezept Baiser

 

Apfelkompott:

1 sauren Apfel klein schneiden, in einer Pfanne mit Wasser und Zimt und Xucker, weich kochen (5 Min).

Anrichten, fertig! Guten Appetit!


Baiser

6  Eiweiß

250 g Xucker

Die Eiweiße steif schlagen, dann den Zucker einrühren, bis er aufgelöst ist. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Die Masse reicht für gut zwei Backbleche.

Bei 110°C (Umluft) ca. 80 Min. im Backofen trocknen. Wenn man den Ofen öffnet und mit dem Finger auf die Spitze der Baiser tippt, sollten diese fest sein, dann sind sie fertig.

Die beiden Backbleche können zusammen in den Ofen gegeben werden, sofern sie genügend Abstand zueinander haben. Die Baiser des unteren Blechs mussten bei mir aber noch 10 Min. länger drin bleiben.


heidelbeer-schoko burger

200g Magerquark

100g Joghurt

4 Eier

1 Pk. Backpulver 

150g Proteinshake Schoko

1-3 EL Backkakao, entölt

2-3 EL Xucker

 

Alle Zutaten mischen und zu kleinen Häufchen aus Backblech geben. Achtung, sie laufen auseinander und ergeben "Hamburger-Brötchen", also

nicht zu dicht legen.

Bei 180 Grad ca. 18 Min. backen

Noch warm auf einen Teller legen, 2 EL Joghurt und frische Beeren darauf, mit der zweiten Hälfte abdecken! Fertig!