Purinarm kochen

...immer etwas neues im Hause D.

Ich habe Arthrose manchmal entzündlich ,bei meinem Mann wurde rheumatoide Arthritis festgestellt.

Vegetarische Ernährung steht jetzt im Vordergrund ... das heißt -ab und an gibt es auch Kohlehydrate.

 


[Werbung da Produktnennung]

 

Pizzateig

500 g Edeka Dinkelvollkornmehl 

½ Würfel Hefe

300 ml warmes Wasser

1 TL Salz

6 EL Olivenöl

 

Belag

1/2 Zucchini

1 kleine gelbe und rote Paprika

frische Cocktail Tomaten

frische Champignons

1  Packung passierte Tomaten

                                                           Italienische Kräuter von Ankerkraut

   geraspelter Ziegen Käse nach belieben

 

Die Hefe in warmes Wasser bröseln und darin auflösen. Das Dinkelmehl mit dem Salz und Olivenöl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mindestens 5 Minuten kneten. Das Hefewasser langsam hinzu geben.

Den Hefeteig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ruhen lassen. Dazu eignet sich optimal der auf ca. 50° C vorgeheizte Backofen. Den Hefeteig dort mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Anschließend den Teig noch einmal durchkneten . Wenn der Teig noch stark klebt einfach etwas Mehl hinzugeben. Die kleinen Teig mit einem Handtuch abgedeckt erneut für ca. 10 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Arbeitsfläche und Nudelholz mit genug Mehl bestäuben und den Hefeteig dünn ausrollen. Den ausgerollten Pizzateig auf ein Backblech geben und den Rand leicht aufrollen.

Die passierten Tomaten mit den italienischen Kräutern ,Salz und Pfeffer würzen und auf der Pizza gleichmäßig verteilen.

Gemüse würfeln und auf der Pizza verteilen und 15 Minuten backen, anschließend den Ziegenkäse auf der Pizza verteilen und nochmal 15-20 Minuten fertig backen . 

Bulgur Pfanne

Zutaten 

 

Dip:

3 EL Schmand

Salz, Pfeffer

1 1/2 unbehandelte Limette, davon die abgeriebene Schale

Für den Couscous:

600 ml Orangensaft

1 1/2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Currypulver

300 g Couscous

300 g Brokkoli

 

 

Den Orangensaft mit Salz, Pfeffer und Currypulver aufkochen und abschmecken. Den Couscous in eine Rührschüssel geben und mit dem heißen Würzfond übergießen. Abgedeckt für etwa 10 Minuten quellen lassen.

 

Den Brokkoli zu Rösschen verarbeiten und zusammen mit etwas Salz aufkochen.

 

In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und den Brokkoli sowie den Couscous darin anbraten.

 

Den Schmand mit Salz, Pfeffer und Limettenabrieb abschmecken. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und in den Schmand einrühren. Den kross gebratenen Couscous mit Brokkoli und Schmand servieren