Suppen mit Fleisch oder Fisch


Frischkäse-Gurkensuppe mit hack

3 Charlotten

3 Schlangengurken

100 g Katenschinken gewürfelt

750ml Brühe (selbst hergestellt)

1 Bund Dill

1-2 Eßl Olivenöll

bunter Pfeffer

400 g Rinderhack

200g Frischkäse

Pfeffer 

Dill nach belieben

 

 

 

 

 

 

Charlotten schälen- fein würfeln,in Öl anschwitzen. Bacon fein schneiden und mit braten. 2 Gurken schälen ,grob reiben , dazugeben. Kurz mitgaren lassen und mit der Brühe ablöschen. Das Hack in dem restl. Öl braten ,zur Suppe geben und kurz aufwallen lassen, den Frischkäse dazugeben und pürieren.

1 Gurke schälen, grob reiben oder stifteln und in die Suppe geben. Mit Pfeffer abschmecken und Dill nach Belieben zugeben.

Anrichten

 


rouladensuppe

Bah... es ist kalt und nass draußen ❄☔😳 -üselig - wie wir hier sagen.

 Im Wonnemonat eine warme, sättigende Suppe , statt Grillen und Salat

Die Liebe Bettina von Happy Carb - Mein Low Carb Weg zum Glück, hat eine Rouladen Suppe kreiert. OBERLECKER!

Meine habe ich noch mit ein bisschen Knobi und eingelegten Peperonis 🌶 verfeinert... das Foto ist von meiner Suppe.

Bettina´s Rezept findet ihr hier

Rouladensuppe


Gyros Suppe die 2.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für das Gyros

 

500 g Puten Geschnetzeltes natur

250 g Hähnchen Geschnetzeltes natur

2 EL Gyrosgewürz (ohne Geschmacksverstärker)

1 TL Harrissa

Salz,Pfeffer

3 Knobizehen gepresst

1,5 EL Olivenöl

 

Suppe

 

3 große Paprikaschoten

3 Porree Stangen

1 kg Spitzkohl

100g Tomatenmark

600ml Brühe

200ml Sahne

200g Buko Ziegenfrischkäse

150g Cheddar gerieben

2 EL Gyrosgewürz

Salz,Pfeffer

 

Öl in einer Pfanne erhitzen .Puten- und  Hähnchen Geschnetzeltes portionsweise anbraten ,während des bratens würzen.

Paprika in größere Stücke schneiden, Spitzkohl vom Strunk entfernen und in Streifen schneiden.Porree in feine Ringe schneiden. Alles in einen großen Topf schichten ,etwas Brühe in die Pfanne geben und über die Zutaten geben,mit der restl. Brühe aufgießen. 30 -40 Min kochen,mit Sahne aufgießen- hitze herunterschalten und weiter köcheln lassen. Den gerieben Cheddar hineingeben und schmelzen lassen.Zum Schluss den Ziegenfrischkäse in die Suppe geben und gut umrühren.

fertig

 


Gyrossuppe slow carb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normalerweise gibt es die bei uns mit einem Schuß Sahne und etwas Schmelzkäse ... etwas abgewandelt gab es die Gyrossuppe so bei uns 



500 g Schweinegeschnetzeltes

    3 EL Gyrosgewürz ohne Geschmacksverstärker
1/2 Liter Gemüsebrühe
1 Zwiebel 
1 Paprika
1 Möhre
ca. 100 g Linsen
1 /2 Tetrapack passierte Tomaten
1 Dose  250g gehackte Tomaten                                                 Kräuter                                                                                                                            

 

 

 

Zwiebel, Paprika und Möhre kleinschneiden. Das Geschnetzelte anbraten. Die Gemüsebrühe und das Gemüse hinzugeben. Die trockenen Linsen einstreuen, die passierten Tomaten angießen , die gehackten Tomaten dazu und gut umrühren. Bei mittlerer Hitze ca. eine halbe Stunde köcheln lassen, evtl. noch Wasser nachgießen.


currywuarst suppe 

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

400 g feine Bratwurst

1 Zwiebel

3 Karotten

je 1 grüne und rote Paprikaschote

2 EL Öl

Curry, Salz, Pfeffer

2 Dosen (à 425 ml) passierte Tomaten

1 Dose (à 425 ml) stückige Tomaten 

2 EL Curry

4 EL Sahnejoghurt 

 

Bratwürste in der Pfanne oder im Backofen braten. Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhren und Paprika putzen, waschen und klein schneiden.

2 Öl im Topf erhitzen,Zwiebel ,Möhren und Paprika zugeben, ca. 2 Minuten weiter braten. 1 TL Curry darüberstäuben, kurz anschwitzen. Mit passierten Tomaten ablöschen, stückige Tomaten einrühren. Aufkochen und ca. 20 Min köcheln.3 Suppe mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.  Mit  Joghurt anrichten, etwas Curry darüberstäuben. 

 

gefunden bei LECKER und LOW CARB abgewandelt


der klassiker * Käsesuppe

 

800g mageres Rinderhack

3 Stangen Lauch/Porree

5 Scheiben Schmelzkäse Chester light 

2EL Grana Pardano

150g gehobelter Gouda

1L Brühe

200ml Sahne

Salz

Pfeffer

 

 

 

Hack würzen und kross anbraten. Lauch schneiden und waschen zu dem Hack geben kurz mitschmoren.

In einen großen Topf umfüllen, mit Brühe und Sahne aufgießen, aufkochen lassen. Den Käse zugeben und schmelzen lassen.

Abschmecken


cheeseburger suppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" gemopst" mit freundlicher Genehmigung von Bettinas Seite Happy Carb und wie immer etwas abgewandelt

 

5 Portionen

 

500 g Rinderhackfleisch

125 g Rohschinkenwürfel / Baconwürfel

2 große Zwiebel fein gewürfelt

2 Stangen Lauch in Ringe geschnitten

500 g Paprika bunt in Streifen geschnitten

800 g gehackte Tomaten aus der Dose

550 ml Gemüsebrühe kräftig gewürzt

250 g Frischkäse vollfett oder 16% Fett

200 g Cheddar 12 Monate gereift, fein gerieben

2 EL mittelscharfer Senf

5 saure Gurken in Stücke geschnitten 

1 EL Stevia 

2 TL Johannisbrotkernmehl zum Binden

Salz und Pfeffer, Olivenöl

 

Die gehackten Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten. Das Hackfleisch und die Schinkenwürfel hinzugeben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Stevia zufügen. Mit der Brühe und den geschälten Tomaten auffüllen und 10-15 Minuten köcheln lassen. Jetzt die Lauchringe und die Paprikastreifen hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Den Frischkäse unterrühren und in der heißen Suppe den geriebenen Cheddar schmelzen lassen. Zum Schluss noch den Senf hinzugeben, die Gurkenstücke hinzufügen und final mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Konsistenz der Cheeseburger-Suppe zu wässrig ist, dann die 2 Teelöffel Johannisbrotkernmehl in etwa 75 ml kaltem Wasser anrühren und zügig in die nicht mehr kochende Suppe rühren. Dann einmal kurz aufkochen und fertig


meine ! Gurkensuppe BC aus dem IMYS Kochbuch 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da bin ich schon ein wenig Stolz drauf! 

 

3 Charlotten

3 Schlangengurken

100 g Katenschinken gewürfelt

750ml Brühe (selbst hergestellt)

1 Bund Dill

1 kl .Dose weiße Bohnen

1-2 Eßl Olivenöll

bunter Pfeffer

250g Eiweiß Einlage ( Räucherlachs, gebratenes Lachsfilet oder gebratetenes Mett)

Charlotten schälen- fein würfeln ,anschwitzen. Bacon fein schneiden und mit braten .

2 Gurken schälen ,grob reiben , dazugeben. Kurz mitgaren lassen und mit der Brühe ablöschen.

Weiße Bohnen gut abspülen, in die Suppe geben , aufkochen lassen und pürieren .

1 Gurke schälen, grob reiben oder stifteln und in die Suppe geben

Mit Pfeffer abschmecken

Dill hacken.

Eiweißeinlage in eine Suppentasse geben , Suppe dazu und mit Dill garnieren

Am LoadDay kommt in das Grundrezept noch 1Pck Pfefferfrischkäse und 200g griechischer Joghurt– (dann den o.g. Pfeffer und die weißen Bohnen weglassen)

Die Gurkensuppe wird gern in verschiedenen Variationen in Osteuropa und Süd-Osteuropa gegessen.