Meine 5 Phasen der Stoffwechsel-Kur


 

Phase 1.

Die ersten beiden Tage nennen sich Ladetage. Diese „Fresstage“ klingen zwar komisch, sind aber wichtig An diesen beiden Tagen sind alle Lebensmittel erlaubt.Starten mit der Einnahme der Globuli (5 x täglich 5-­‐10 Globuli,nicht vergessen!!!).

Es ist des Weiteren ein“Muss“und für den Kurerfolg absolut entscheidend,dass in

diesen 2 Ladetagen soviel wie möglich und so fettreich wie möglich zu essen!!!

Nur in dieser Kombination wird der Hypothalamus maximal angeregt und somit der

Stoffwechsel maximal aktiviert.

Aus diesem hohen Niveau heraus wird dann in die optimale Fettverbrennung der 2. Phase

gestartet.

 3-4 Liter Wasser trinken .

das Essen in vollen Zügen genießen und maximal schlemmen (je mehr desto

besser) zur Dokumentation des Kurerfolges ,Körperfotos (möglichst von vorne,hinten

und der Seite)

und Gesichtsfotos von sich am Starttag machen.

Ausgangsgewicht notieren

Körperumfänge(u.a. Hüfte,Oberschenkel,Bauch,Arme) messen

 

 

Phase 2

Nun beginnen die 21 Tage der Stoffwechselphase. Täglich 3-4 l Flüssigkeit trinken. Idealerweise stilles Wasser, Früchte Tee oder schwarzen Kaffee.

 

Die Proteinquellen

Die beste Zeit hierfür ist Mittags und Abends. 1,5 g pro Körpergewicht zu jeder Mahlzeit.

( Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät, etwa 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu essen. Egal ob man eine Frau oder ein Mann ist. Die Obergrenze sind 2 g pro Kilogramm Körpergewicht. Für eine 60 kg schwere Frau bedeutet das, dass sie zwischen 48 und 120 g Eiweiß pro Tag essen darf. Wiegt sie 80 kg, liegt die empfohlene Zufuhr zwischen 64 g und 160 g Eiweiß pro Tag.)

Wende meine Low Carb Eiweiß Regel weiterhin an - wer zwischen 0,8g und 1g pro Kilogramm Körpergewicht rechnet -bitte die Rezepte entsprechend anpassen.

Zu den Proteinquellen zählen Eier, Magerquark, Hähnchenbrust, Tatar, Fisch, Fleisch und auch Tofu.

Wichtig: pro Mahlzeit nur eine Eiweißquelle essen!

Also kein schönes Steak mit einer weiteren Portion Eiern.

Salat und alle Gemüsearten auf der Liste in großen Mengen zur Mahlzeit essen.

Wichtig ist es jedoch sich nicht zu überfressen.

Als Snack  können zwei kleine Früchte von der Liste verzehrt werden.

Dem Körper brauchen in dieser Zeit lediglich 500 - 800 kcal pro Tag zugeführt werden,

da er seinen weiteren Energiebedarf in dieser Kurphase ausschließlich aus der Umwandlung

der Depotfette bezieht.

Die HCG Globulis geben dem Körper den Anstoß, die Fettdepots zu öffnen und sich die Energie aus diesen Quellen zu holen.

Gleichzeitig beginnt sich Schlacke zu lösen, die mit Hilfe von Vitalstoffe aus dem Körper

Ausgeschieden werden.

Hierbei können gelegentlich, bei einigen kurzfristig, Kopfschmerzen oder leichte Kreislaufschwankungen auftreten.

Dies sind normale Reaktionen auf die Stoffwechselumstellung und Entgiftung und nur von kurzer Dauer.

Sollten diese sich diese Symptome zeigen, einfach die MSM Dosierung an den Beschwerdetagen um weitere 2--‐4 Tabletten pro Tag und ausreichend Wasser trinken.

Durch die empfohlene und jetzt eingeleitete basische Ernährung findet gleichzeitig eine

Entsäuerung des Körpers statt und „nebenbei“ reduziert sich das Gewicht und der Körper

Formt sich neu.

Durch die Vitalstoffe fühlt man sich frisch, fit und voller Elan

 

Zur besseren Entschlackung 3-4 L trinken.

 

NO-GO’s

Milch – zum Kaffee höchstens einen winzigen Schuss.

Alkohol

Zucker & Süßstoffe – zur Not verwenden sie Stevia & Xucker

Kohlenhydrate wie z.B. Brot, Reis & Nudeln

Fette, Öl, Butter – Ausnahme beim Braten, jedoch nur ein paar Tropfen.

 

PHASE 3

Die Stabi-Phase

Nun ist die Stabilisierungsphase erreicht. In dieser Phase soll sich das Ergebnis einpendeln und über 3 Wochen gehalten werden. Diese Phase dient dazu, Step by Step weitere Lebensmittel in seinen Tagesablauf zu integrieren. 

Für mich also Low Carb ohne "Nachbauten"

Lebensmittel, die weiterhin vermieden werden sollten:

Kuchen

Kekse

Zucker

Reis

Kartoffeln

Nudeln

 

Jetzt ist die 4 Phase erreicht. Nachdem erfolgreich das Ergebnis gehalten wurde, nehmen wir nun immer mehr Gerichte und Zutaten in unseren Alltag wieder mit auf. 

Hierzu zählen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Karotten , Mais .

Das heißt für mich ich esse Low Carb/LCHF mit Nachbauten.

 

Die 5. und letzte Phase

Nachdem ich bei meinem Wunschgewicht angelangt bin und dies halte.

Alle Gemüsesorten, Hülsenfrüchte aber auch Nudeln und Reis langsam wieder dazu nehmen.

 

 

Wer aber in sein altes Essverhalten wieder hineinfällt und seinen normalen Energiebedarf an kcal pro Tag überschreitet, kann Gefahr laufen, auf lange Sicht, seinen Erfolg einbüßen zu müssen.

ob das für mich möglich sein wird? Wieder "ganz normal" zu Essen?