Slow carb

 

laut Wikipedia

 

Der Begriff Kohlenhydratminimierung bzw. Low-Carb (von englisch carb, Abkürzung für carbohydrates – Kohlenhydrate) bezeichnet verschiedene Ernährungsformen oder Diäten, bei denen der Anteil der Kohlenhydrate an der täglichen Nahrung reduziert wird. Motivation ist häufig eine erwünschte Gewichtsreduktion, als Therapie einer Stoffwechselerkrankung oder als allgemeine Ernährungsform mit erhofften positiven prophylaktischen Gesundheitsauswirkungen.

Die täglichen Mahlzeiten bestehen hauptsächlich aus Gemüse, Milchprodukten, Fisch und Fleisch, wobei Fette und Proteine die wegfallenden Kohlenhydrate ersetzen. Die empfohlene Energiezufuhr durch Kohlenhydrate, gegenüber einer typischen westlichen Ernährung mit ca. 50 % Anteil,[2] schwankt je nach Form der Low-Carb-Ernährung stark, von der ketogenen Diät, bei der der Anteil auf theoretisch null reduziert sein kann, bis zu Formen, welche nur geringe Reduktionen empfehlen.

 

für mich erklärt LowCarb Betti VON Happy Carb  mit einer guten Portion Humor am BESTEN !


Low Carb High Fat

LCHF bedeutet  Low Carb – High Fat (Wenig Kohlenhydrate – Viele hochwertige Fette). Eine erfolgreiche schwedische Ernährungsweise, die uns vor allem durch ihre gesundheitlichen Aspekte überzeugt hat. Gerne möchten wir helfen diese Ernährungsform in Deutschland bekannter zu machen. Nicht nur in Schweden gibt es überzeugende Studien über positive gesundheitliche Veränderungen. So haben viele Diabetiker ihre Krankheit positiv beeinflussen können, Hautprobleme sind verschwunden, Verdauungs- und Magenbeschwerden sind ein Fremdwort geworden, gewisse Krebsformen haben eine bessere Prognose, um nur einiges zu nennen. Und so ganz nebenbei haben schon Tausende auf einfache Art und Weise ihr Gewicht reguliert.