Weihnachts Menue

Weihnachten alle gute Vorsätze über Bord werfen ? Natürlich nicht ... auch an Feiertagen lässt sich gesund schlemmen. 


weihnachtlicher Aperitif

1/2  Granatapfel 

100 ml Cranberrysaft  Direktsaft

400 ml Orangensaft  Direktsaft

   Saft von 1 Limette 

( 12 cl Wodka optional )

( 12 cl Cointreau optional )

600 ml Mineralwasser mit Kohlensäure 

   einige Minzblätter 

   Eiswürfel oder Crushed Ice 

Zubereitung

5 Minuten

   ganz einfach

 

 

 

1.

Mit einem Löffel die Granatapfelkerne herausklopfen, Saft dabei auffangen. Granatapfelkerne und -saft, Cranberrysaft, Orangensaft und Limettensaft mischen.

2.

In jedes Glas 3–4 Eiswürfel oder Crushed Ice geben. (Je 2 cl Wodka und 2 cl Cointreau in die Gläser geben.) Cranberrysaft-Mischung darauf verteilen und mit je 100 ml Mineralwasser auffüllen. Nach Belieben mit Minzblättern verzieren.


Feldsalat mit Ziegenkäsetalern

1 m.-großer Granatapfel

80 g Xucker

150 ml Rotweinessig

100 ml Apfelsaft

 

200 g  Feldsalat

4  Ziegenfrischkäse

2 Zweig/e Rosmarin

2 EL Olivenöl

 Salz und Pfeffer

 

Den Granatapfel halbieren und die Kerne auslösen. Den Xucker mit Essig und Saft ablöschen. Die Granatapfelkerne in ein verschließbares Gefäß füllen und mit dem Sud übergießen. Die Nelken und das Lorbeerblatt entfernen. Das Gefäß verschließen und die Kerne mindestens drei Tage darin ziehen lassen.

Den Salat waschen und auf vier Tellern verteilen. Die vier Stücke Ziegenkäse (am besten verwendet man eine Rolle, damit man schöne runde Stücke bekommt) bei 120 °C im vorgeheizten Backrohr einige Minuten erwärmen.  

Für das Dressing die eingelegten Granatapfelkerne samt Sud mit dem Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ziegenkäse aus dem Rohr nehmen und auf den Salat platzieren. Mit dem Honig übergießen und das Dressing darüber träufeln. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

 

4 Portionen 

 


Boueff Stroganoff

500 g     Rinderfilet(s) (Filetspitzen)

2  m. große  Zwiebel(n), vorzugsweise Schalotten

600 g     Champignons, frische

9 große Gewürzgurke(n) (oder etwa doppelt so viele Cornichons)

450 ml  Fleischbrühe ( selbst gekocht oder Alnatura ohne Hefeextrakt)

3/4 TL   Xucker

Salz und Pfeffer, frisch gemahlener weißer

375 ml  saure Sahne, Schmand oder halb so viel Creme Fraiche

3 EL    Butterschmalz zum Anbraten

Petersilie, gehackte

Die Filetspitzen in sehr dünne Streifen von etwa 4 x 4 Millimetern Durchmesser und maximal 5 Zentimetern Länge schneiden. Mit den Gewürzgurken ähnlich verfahren, hier dürfen die Streifen allerdings etwas dicker sein. Die Zwiebeln in dünne Halbringe schneiden, die Champignons waschen und hauchdünn schneiden.

 

Nun in einer großen (!) Pfanne mit hohem Rand portionsweise die Filetstreifen in sehr heißem Butterschmalz kurz und stark anbraten. Auch die Zwiebeln kurz anbraten. Das Fleisch und die Zwiebeln warm stellen, danach die Champignons in etwas Fett braten und die Gurken und Zwiebeln dazugeben. Kurz durchrösten, dann mit der Fleischbrühe (und, wer mag, etwas Weißwein) ablöschen. Etwa eine Viertelstunde lang bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Dann den Schmand einrühren und mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Zuletzt das Fleisch hinzugeben und nur kurz (eine Minute) darin ziehen lassen; dann mit der gehackten Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Dazu passen ein Mödeln oder auch ein Sellerie-Topinambur Gratin


Erdbeer Softeis

70g Xucker pulverisieren

400g Erdbeeren (gefroren) dazu, und klein mixen.

3 frische Eiweiss dazu geben (Eigelb hat die Fellschnauze bekommen)!

Alles kurz mixen

Dann 2,5 Min fluffig mixen.

Ergibt so eine Art Softeis 

Einige frische Beeren zum dekorieren.